Einsatz 5 von 123 Einsätzen im Jahr 2017
Einsatzart: Technische Hilfeleistung
Kurzbericht: T1- Baum auf Straße
Alarmierung :

am 13.01.2017 um 02:14 Uhr

Fahrzeuge am Einsatzort:
ELW 1 Simmern
TLF 16/25 Simmern
RW 1 Simmern
HLF 20/16 Simmern
MTF Tiefenbach
MTF Kü- Kei
alarmierte Einheiten:
Feuerwehr Simmern
Feuerwehr Kümbdchen- Keidelheim
Feuerwehr Tiefenbach
FEZ Simmern

Einsatzbericht:

In der Nacht auf Freitag, den 13.01.2017 stattete uns Sturmtief "Egon" einen Besuch ab. Im Gepäck hatte er Sturmböen um 100 km/h, Schneefall und einige Einsätze.
So wurde die Feuerwehr Simmern zunächst um 02:14 Uhr wegen eines umgestürzten Baumes alarmiert. Aufgrund der Gesamtlage im Rhein-Hunsrück-Kreis wurde daraufhin die Feuerwehreinsatzzentrale (FEZ) besetzt und personell aufgestockt.
Im weiteren Verlauf wurden an mehreren Einsatzstellen Verkehrshindernisse entfernt. Auf der K50 zwischen Pleizenhausen und Wahlbach blockierten mehrere Tannen die Durchfahrt. Wegen des anhaltenden Sturms war dort ein Eingreifen ohne Gefährdung der Einsatzkräfte nicht möglich, weshalb der Streckenabschnitt gesperrt wurde.
Die B50 musste zwischen den Anschlussstellen 'Simmern Zentrum' und 'Simmern Industriepark/Riesweiler' ebenfalls in beide Richtungen voll gesperrt werden. Ursächlich dafür waren Baustoffe, die auf einer angrenzenden Industriebaustelle aufgewirbelt wurden und die Fahrbahn blockierten. Bis zum Abschluss der Sicherungsarbeiten auf der Baustelle und dem Aufräumen der Fahrbahn unterstützten wir die Sperrmaßnahmen der Polizei und dem Landesbetrieb Mobilität.

Gerne veröffentlichen wir in diesem Zusammenhang diesen Bericht von "Kreuznach112.de".

 

 

++Polizei Simmern bedankt sich bei der Feuerwehr++
Verkehrsunfallgeschehen; Straßensperrungen aufgrund des starken Schneefalls.++

Simmern - Aufgrund des starken Schneefalls in der Nacht zum Freitag war die Polizeiinspektion Simmern am Freitag und auch noch am Samstag größtenteils mit Verkehrssicherungsmaßnahmen und Verkehrsunfallaufnahmen beschäftigt.

Wie bereits berichtet, musste die B50 am Freitagmorgen im Bereich zwischen Rheinböllen und Simmern aufgrund des starken Schneefalls und aufgrund herumfliegender Dach-und Dämmelemente eines anliegenden Unternehmens gesperrt werden. Weiterhin kam es zu Behinderungen durch einige querstehende Lkw und liegengebliebener Pkw. Bei den Sperrmaßnahmen wurde die Polizei tatkräftig, u.a. durch die Feuerwehr Simmern, unterstützt.

+++-Die Polizei Simmern bedankt sich auf diesem Wege nochmals ausdrücklich bei der Feuerwehr für die gute Zusammenarbeit+++

Gegen Mittag lief der Verkehr wieder ohne größere Beeinträchtigungen.

Auf einigen Nebenstrecken, insbesondere auf der K52, der K88 und der L162, wurde der Verkehr durch umgefallene Bäume beeinträchtigt und es kam zu kurzzeitigen Sperrungen.

Es ereigneten sich aufgrund der Schneeglatten Fahrbahnen zahlreiche Verkehrsunfälle mit überwiegend leichten Sachschäden. Bei den Verkehrsunfällen wurden glücklicherweise keine Personen verletzt.

Die Räumfahrzeuge der Straßenmeistereien befanden sich im Dauereinsatz.

 

Technische Hilfeleistung vom 13.01.2017  |  (C) FFw Sim (2017)Technische Hilfeleistung vom 13.01.2017  |  (C) FFw Sim (2017)Technische Hilfeleistung vom 13.01.2017  |  (C) FFw Sim (2017)Technische Hilfeleistung vom 13.01.2017  |  (C) FFw Sim (2017)